ZUCHT

DINO

WAUKI FRIEDA TEDDY ZUHAUSE AKTUELLES LINKS
A-WURF

Annabelle

Alice

Attila Aladin

Anni

   
B-WURF

Bolle

Belle Bailey Blanka Bella Buddy  

Wauki
Hier geht´s zu meinem Stammbaum!

Wauki (Dagny vom Schloss Eibiswald)

17.1.2000 – 24.6.2015

 

R.I.P. liebe Oma Wauki, die tollste und frechste Hundeoma der Welt!

Du hattest ein langes, aufregendes Leben, wir haben viel durch dich gelernt.
Von der Rudelletzten (beim Züchter) bis zur Rudelchefin, alles hast du erleben dürfen und und hast uns eins gelehrt:
Geduld, Geduld, und nochmals Geduld.

Geduld, als wir dich aus Österreich holten mit 2 Jahren und dir alle Umweltreize Angst machten, weil du fast nichts kanntest.
Stück für Stück und Jahr für Jahr hast du deine Ängste besiegt, wir gingen immer zwei Schritte vor und einen zurück.

Nach dem Tod von Teddy gab es eine neue Aufgabe, Klein Dino erziehen.
Das hat prima geklappt, er hat wohl bis zum Ende gedacht, das du seine Ersatzmama bist und hat dich als Chefin akzeptiert, manchmal noch versucht, an deinem Chefsessel zu sägen, es ist ihm aber nie gelungen.

Später zog Frieda an, auch sie hast du gut erzogen und ihr manchen Unsinn beigebracht *seufz*,
wie jagen, pöbeln, eben alles, was Frau Spitz Spaß macht…

Es gab viele schöne Jahre, wir waren oft unterwegs und für jeden Unsinn zu haben.
Ob auf dem Catwalk in Düsseldorf 2010 (Casting für Filmdogs)

Oder im Urlaub an der Nordsee

Im Garten

Fotoshootings, immer wieder mußtest du posieren, so auch hier, bei einem der gewagtesten Bilder der Sauerlandspitze :)

Zwei Würfe Welpen von Frieda hattest du zu bewältigen als Oma Wauki, die Welpen waren dir oft zu wild, manchmal klappte es auch ganz gut mit dem Miteinander, wie hier auf dem Schnappschussfoto von 2014, mit der Chefin vom Welpenrudel, Pinki-Belle, Chefinnen unter sich halt.

Leibspeise war Bratwurst, Hähnchen und Fastfood in jeglicher Form. Beim Spaziergang wunderte ich mich über die dicke Backe, das Stück Speck, welches Waldarbeiter liegen ließen, bekam ich nicht, du hast es bis zum Auto getragen, stolz wie Oskar, um es dann zu vertilgen.

 

Bratwurst gab es zu allen Geburtstagen, so auch beim letzten Geburtstag, dem 15. in 2015

Und manchmal flogen auch Hähnchen auf den Tisch von Witwe Boltes…..


Machs gut Wauki, wir sehen uns!


Im April 2013

Wauki,

mit 13 Jahren und 2 Monaten immer noch unangefochtene Chefin im Sauerlandspitzrudel!

Update Wauki vom 22.6.12

Wauki ist nun 12,5 Jahre jung!
Sie ist immer noch eine liebenswerte, verrückte Nudel, die hier das kleine Rudel leitet.

"Oma Wauki", wie wir sie nennen, oder liebevoll unser "Ömchen" wird nun im Alter leicht dickkköpfig,
und sie setzt ihren Dickkopf ganz charmant durch.

Im Februar wurde bei ihr die Krankheit "Cushing" diagnostiziert, eine Erkrankung der Nebennieren.
Wir wissen nicht, wie lange sie schon krank war, aber die Symptome wie Fellausfall an der Rute, später auch an den Hinterbeinen, Schwarzfärbung der Haut, Zunahme des Bauchumfanges kamen schleichend.
Durch den Cushing war auch die Schilddrüse beinträchtigt, sie bekam eine Unterfunktion, welche sich aber nun schon sehr verbessert hat, und es ist möglich, das sie bald keine Schilddrüsenmedikamente mehr braucht
(bekommt eh nur eine Minidosis zur Zeit).

Wauki geht nicht mehr ganz so gerne lange Strecken spazieren, aber wenn man sie lieb bittet, kommt sie mit, aber halt im Ömchentempo, sie läuft so noch 2 Stunden mit. Durch die Senkung des ehemals zu hohen Cortisolspiegels (bedingt durch den Cushing) hat sich wohl nun eine Arthrose in den Schultern gezeigt, wenn sie aufsteht, humpelt sie manchmal kurz. Ja, das Alter bringt halt einige Zipperlein mit sich!
In Salzbrug traf Wauki ihre Schwester" Darja vom Schloß Eibsiwald", die beiden Damen verstanden sich gut, wie man auf den Fotos sieht!


Waukis Geschichte lest ihr hier:

Das bin ich!

Ich komme aus Österreich und habe beim Züchter zwei Jahre gewartet bis Frauchen und Herrchen mich durch das Internet entdeckt haben!

Das bin ich auch!

"Ich bin die Königin der Wälder, vor mir ist kein Reh und kein Hase sicher!"

Sporti-Wauki

"Wauki ist ein sportlicher Spitz und macht Agility am liebsten in Wald und Flur"

Rasende Wauki

Wauki bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Durch den Wald rasen und Dino abhängen!

Ersatzmama Wauki

Wauki hat Dino vorbildlich erzogen, sie ist eine strenge, aber trotzdem eine lustige Ersatzmama.